Der Neue Dirigent stellt sich vor

Beim neuen Dirigenten der Dorfmusik Fuchsstadt (DMF) nachgefragt

Am 29.11.14 fand ein etwas anderes Interview mit dem "Neuen", Florian Unkauf, am Dirigentenpult der Dorfmusik statt. Zum Sommer 2014 hat er Reiner Rödiger abgelöst und hier soll er vorgestellt werden.

Wir trafen uns vorm 1. Advent am Probensamstag der Dorfmusik zur Mittagspause. Nach bereits 3 Stunden intensiven Übens beantwortet "ER" geduldig meine neugierigen Anfragen. Ganz im Stil eines Interviews möchte ich hier seine Antworten wiedergeben und hoffe, damit Ihr Interesse zu wecken und allen, die sich bisher fragten, "Wer ist der NEUE", nun Auskunft geben zu können.

Hallo Florian, wie kam es, dass du bei der DMF gelandet bist?

Beim Blättern in der Mainpost stieß ich auf eine winzige Anzeige, die ungefähr so lautete: "Junge Kapelle aus dem Landkreis WÜ sucht Dirigenten!" melden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Da ich nach meinem Umzug in den Landkreis Würzburg wieder auf der Suche nach einer neuen musikalischen Wirkungsstätte war, meldete ich mich einfach mal auf diese Annonce.

Und, wie ging es dann weiter?

Bei einem Probedirigat konnte ich die Musiker und die Vorstandschaft überzeugen und sie haben sich tatsächlich für mich als neuen Dirigenten entschieden. Im Sommer ging dann alles ganz schnell und ich stand schon nach nur wenigen Proben am Feuerwehrfest in Fuchsstadt zum ersten Mal am Dirigentenpult der Dorfmusik.

Du hast also sprichwörtlich gleich die "Feuertaufe" gehabt und nicht nur mir fiel auf, hoppla, hier zieht neuer Schwung ein. Was sind deine Ziele mit der DMF?

Mein Hauptziel mit der Dorfmusik liegt zunächst darin, dem Publikum alle Facetten eines modernen Blasorchesters aufzuzeigen. Blasmusik besteht nun mal nicht nur aus dem sprichwörtlichen "Marsch, Polka und Walzer", die Mischung mit anderen Genres, z.B. der Pop- oder Filmmusik, machen erst den Reiz aus. Desweiteren will ich erreichen, dass sich die Dorfmusik nicht nur als "Abspaltung" des Posaunenchores identifiziert, sondern als eigenständiges Blasorchester.

Das klingt gut und hierfür übt ihr ja schon kräftig. Wann können wir und die Gäste im Markt Reichenberg hören, was für neue Noten sozusagen "rauf und runter" geübt werden?

Da wir in diesem Jahr kein Adventskonzert geben können, möchten wir alle mit einem Frühjahrskonzert sozusagen "entschädigen". Das Motto für das Konzert am 7. März 2015 lautet "Blasmusik á la carte" und es soll für jeden musikalischen Geschmack etwas bieten! Ich würde mich freuen, wenn wir zahlreiche Zuhörer aus den Ortsteilen sowie Umgebung in Reichenberg begrüßen könnten. Bis dahin üben wir noch fleißig, es wird noch ein Probenwochenende Anfang 2015 geben, alle sind wir  hochmotiviert.

Was kannst du mir über die Nachwuchsarbeit sagen?

In naher Zukunft wollen wir ein neues Konzept für die Ausbildung junger Musiker erarbeiten. Hierfür strebe ich eine intensivere Zusammenarbeit mit dem Nordbayerischen Musikbund an. Auch wurde uns Unterstützung seitens des Marktes Reichenberg durch den 1. Bürgermeister Stefan Hemmerich zugesagt.

Florian Unkauf - Dirigent Dorfmusik Fuchsstadt